Tamiya Cheetah 1977 Special


Der Tamiya Cheetah hat das gleiche Chasssis wie der XR311 der Erstauflage.
In 2000 wurde der XR311 limitiert neu aufgelegt. Viele Chassisteile wurden gering modifiziert und verbessert, so entsprechen allerdings nur noch ca. 50% dem Original und können nur verändert als Ersatzteilspender fungieren.

Die Federung erfolgt am Unterboden über "Torsion Sticks", ca. 10cm lange Kunststoff-Stäbchen, die einfach nur beim einfedern verdreht werden. Die Vorspannung und somit der Einfederdruck kann verstellt werden.


Ein Einbau eines heute üblichen 7,2 Volt Sticks kann problemlos erfolgen. Elektr. Fahrtenregler und Empfänger werden über Gummies links und rechts an den Flanken auf Alublechen befestigt.


Front und Heckleuchten sowie Blinkergläser sind ab Werk nicht für Beleuchtung vorgesehen.
Ein Einbau dürfte aber problemlos sein.


Die Bereifung wurde exklusiv nur für den Cheetah hergestellt und kam bei keinem anderen Auto mehr zum Einsatz. Seilwinde, Kanister und Werkzeug am Heck sorgen für Originelles Ausssehen.


Dem Baukasten liegen 3 Zahnräder zur Auswahl bei. Diese können für langsame bis schnelle Fahrt wahlweise eingebaut werden. Also kein 3-Gang Getriebe wie oft behauptet wird.
Antrieb erfolgt auf die Hinterachse über Kardanwellen.



Copyright © 2004-2017 offroadmarkt.de

Start | Impressum | RSS Feed