Modellbau macht Spass, nur wenn man ab 60 Krebs bekommt wie so viele dann nicht mehr.

Funkstrahlen gehen durch Betonwände!

Und auch durch Deinen Körper!

Auch jedem Säugling, Kind, Ungeborenen!

24h, Tag und Nacht!

Dir ist das egal? O.K. klicke weiter, man sieht sich...
Ansonsten lese weiter.



Ich sitze gerade in der Werkstatt, habe einiges zu löten. Es ist 2:00 Uhr in der früh, die Werkstatt ist hell beleuchtet, draussen sind es 21 Grad, eine typische Sommernacht, und stockfinster. Ich sehe auf das grosse Fenster mir gegenüber, mir fällt auf, da stimmt etwas nicht.

Kein einziger Falter, kein Maikäfer, keine Mücke, einfach nichts. Das war vor einigen Jahren noch anders.

Hier ist es übrigends auf dem Land, bergig, daher kaum Landwirtschaft, somit auch keine Belastung von Pestiziden. Eigentlich optimale Bedingungen. Auch kein Autobahnverkehr, der die ganzen Insekten plötzlich getötet haben soll. Wie sollte das auch gehen denn die gleichen behaupten es gibt auf Autos keine Insekten mehr, weil sie jetzt so windschnittig sind... Ähemm... Mein Auto ist 21 Jahre alt, früher war die Scheibe im Sommer voll, es wurde immer weniger, jetzt ist da nichts mehr... aber O.K.

Schlimm ist auch, dass nur Menschen ab 40 überhaupt noch die Natur im einigermassen Gleichgewicht so kennen wie sie war und sein sollte. Für die neuen Generationen ist der heutige Umstand normal, sie kennen es ja nicht anders, protestieren daher auch nicht gegen Bestrahlung. Handies sind ja sooo toll. Und die alten, die sind bald tot.

Ja, dann muss es der "Klimawandel" sein? Klar gibts den über die Erdgeschichte, siehe z.B. den Grand Canyon, Krokodilfunde aus der tropischen Klimazeit in Europa usw., aber den kann man eben prima für alles hernehmen, ob zu warm, zu kalt, hier regnet es, da ist es trocken usw... Normale Sommertemperaturen von 30 Grad werden in den Sensations-Medien mittlerweile als "Extremhitze" ausgelegt und heizen die Stimmung stetig an. Temperaturschwankungen gibt es aber schon immer. Irgendwie ist es aber wie die letzen Jahrhunderte. Im Sommer heiss, im Winter kalt. Also daran liegt es auch nicht.

Dass Funkstrahlen, die richtigerweise Mikrowellen Strahlen sind, nicht so in den Medien genannt werden liegt auf der Hand. Es würde nicht so gut ankommen, die Bevölkerung soll nicht unnötig zum Nachdenken animiert werden.
.
Diese permanente Bestrahlung wirkt sich natürlich auf das Gewebe und Zellen (insbes. Blutzellen) von Menschen wie allen Tieren aus. Dazu gibt es bereits Langzeitstudien, auch von Universitäten, die die negativen Auswirkungen auf Insekten in Bezug auf Brut und Nachkommenschaft belegen. Es ist eine negative Entwicklung über Jahre, seit es überall Funkmasten gibt. Übrigends auch die Funkwasserzähler, beschönigend "Digitale Zähler" genannt, welche rund um die Uhr das ganze Haus und die Nachbarschaft mit durchstrahlen, nur damit einmal im jahr der Ableser nicht von der Strasse aus dem Auto steigen muss. Nach den Insekten sind die Vögel und weitere Abhängige dran, wie Frösche usw., und es geht weiter. Allerdings nicht in Deutschland. Solche Studien stören nur, machen die Bürger unsicher... Das wäre eine Katastrophe. Nein, es muss dabei bleiben, wer kein Handy nutzen will muss ein Aussätziger sein! Das will niemand sein, also prima.

Dokumentation - Die Anfänge der Unterdrückung von Berichten zu Gesundheitsschäden


Frage: Warum sind die Medien, Staat und die Telekomunikationsindustrie so gierig auf 5G?

Da muss man etwas ausholen. 5G ist übrigends kein Funknetz wie 4G, es ist anders, wie WLAN, und deutlich stärker und intensiver durch den immensen Geschwindigkeitsbedarf. Und es soll in der ganzen EU verbaut werden. So will es Brüssel. Dass Menschen davon Krebs bekommen, nicht schlimm, denn die älteren finden eh keine Arbeit und liegen dem Staat nur auf der Tasche. Das Erbe verprassen die Jungen, oder es geht direkt an den Staat. Ja, starke Worte, aber es ist so.

5G bedeutet viel Geld, so richtig viel Geld und dass wollen einige verdienen. Da müssen natürlich neue Handies dazu gekauft werden, und neue Verträge abgeschlossen werden. Millionenfach. Das ganze will ja auch beworben werden und bringt TV und Radio wieder Millionen. Und die ganzen Masten alle paar hundert Meter, damit autonome Autos fahren können bringen den Herstellern nochmals Milliarden ein. Das ist doch toll.

Und da gibt es noch die "EU, also Brüssel. Dort hat man nur ein Ziel: Die Bürger sollen konsumieren, nicht sparen. Jedes Mittel ist recht, dazu gibt es mittlerweile tausende neue sog. "Richtlinien", in Hinterzimmern verfasst. Dabei hagelt es ständig Verbote, damit neues gekauft werden muss, kleines Mini-Beispiel neue Strassenlampen im gesamten EU Bereich, vom Bürger finanziert, und die Nullzinsen, man gibt offen zu, es soll "Kaufanreize" erhöhen.
Warum? Mit jedem Kauf gibt der Bürger oder die Gemeinde 19% (selten 7%) an Mehrwertsteuer an den Staat ab, und der leitet es weiter an den Nimmersatt Brüssel. "Millionen" sind da nur Peanuts.

Kommen wir zur 5G Gefahr zurück.

Brauchen tun 5G vielleicht Bauern für die Kommunikation der Euter untereinander, damit die Melkanlage sehen kann welcher Euter heute am meisten gebracht hat, in Echtzeit. Sie haben diese "intelligente" Werbung für 5G sicher schon öfter in den Medien gehört. Es würde aber eigentlich auch super ohne gehen.

Die Industrie hat keinen Bedarf an 5G für die sog. "Cloud". Das war mal kurz in Mode bis man gemerkt hat dass Daten bei Dritten zu parken oder zu überlassen doch nicht so prickelnd ist.

Autonomes Fahren. Man sieht daran was Science Fiction Filme anrichten können. Wenn, dann gibt es selbstfahrende Autos solange bis das 1. Kind, das 2. und 3. und 4 totgefahren wurde. Zudem braucht das niemand.

Es ist interressant wie Medien und auch Naturverbände sich nicht mit der Telekommunikation, und somit dem Staat anlegen möchten. Wenn Sie z.B. den NABU (Naturschutzbund - für den "Schutz von Mensch und Natur") fragen, warum das Thema Funkbelastung und die Risiken/Auswirkungen des 5G grundsätzlich nicht angesprochen wird bekommt man, wenn überhaupt amüsante Antworten wie "Wegen Personalmangel konnte man sich noch nicht damit beschäftigen". Das ist jetzt kein Witz. Natürlich, Funkbestrahlung gibt es erst seit gestern...

Fakt ist, dass Lebewesen, im besonderen Insekten, aber auch schon Bäume, und somit die ganze Nahrungskette mit der Natur durch Funk-, bzw. Mikrowellenstrahlen regelrecht unbekümmert ausgemerzt werden. 5G gibt den Rest. Sie durchdringen, beschädigen und zerstören Gewebe und Zellen, ohne Rücksicht, 24h, Tag und Nacht, ohne Pausen. Nur für den Kommerz.

Setze auch Du ein Zeichen, mache mit, weil es nicht egal ist!

Weiteres hier:

Umwelt- und Verbraucherorganisation

diagnose-funk.org




Copyright © 2004-2019 offroadmarkt.de

Start | Impressum | RSS Feed